15 Fragen, die deine Tochter sich wünscht von dir zu hören

Mädchen brauchen Nähe und Wertschätzung.

Sie brauchen einen Ort, an dem sie sich mitteilen können.

Einen Ort, an dem sie ihr Herz ausschütten können und gehört werden.

Wenn dieses Bedürfniss zu Hause nicht erfüllt wird, werden sie an anderen Orten nach diesen Menschen suchen, die ihnen zuhören und Rat geben.

Ich möchte, als Mama, in dieser Phase in ihrem Leben, die wichtigste Bezugsquelle bleiben. Ich möchte, dass meine Töchter sich sicher bei mir fühlen und nicht denken müssen ‚Mama hat nie Zeit für mich‘, ‚Ich werde nicht gesehen!‘ oder ‚Ich kann Mama nicht vertrauen, sie redet alles von mir weiter.‘

Interressanterweise ist ein Zeitpunkt, an dem die kleinen Herzen entleert werden wollen, am Abend vor dem Schlafen gehen. Meist muss man nur da sein und zuhören. Aber wenn wir als Mütter die Konversation noch weiter voran bringen wollen, wenn wir ihre Herzen noch tiefer kennenlernen wollen, dann ist es gut, Fragen zu stellen.

Durch Fragen zeigen wir wahres Interesse an ihrer Person und durch Antworten, die wir bekommen, entwickeln wir Nähe.

Die Nähe kommt vom Suchen – vom Suchen ihrer Herzen und dem Verlangen nach einer Beziehung.

Es kommt von dem Interesse an ihrem Herzen, ihrer Gedanken, Befürchtungen, Hoffnungen und Träume.

Es kommt durchs Fragen stellen.

Ich stelle unseren Töchter jeden Tag Fragen. Ich möchte wissen, wie es ihnen geht, worüber sie nachdenken, und wie sie sich fühlen.

Meine Mädels brauchen aber auch, dass ich auf sie zugehe und ihnen diese Fragen stelle. Aus Erfahrung kommen sie nicht von selbst und reden ihre tiefsten Geheimnisse . Sie brauchen, dass ich die Fragen stelle und die Antwort wirklich hören will.

Deine Tochter möchte wahrscheinlich auch von dir gefragt werden.

15 Fragen, die deine Tochter gefragt werden will

Vielleicht weißt du nicht was du sie fragen sollst oder wo du anfangen sollst.

Wenn das so ist, dann ist hier eine Liste von Fragen, die du deinem süßen Mädchen stellen könntest.

  1. Was hast du auf deinem Herzen?
  2. Was ist heute an deinem Tag passiert?
  3. Warum hat dich das traurig oder fröhlich gemacht?
  4. Wovon träumst du?
  5. Was würdest du tun, wenn du alles tun könntest?
  6. Was ist dein Lieblingsessen?
  7. Was brauchst du von mir?
  8. Was macht dich glücklich?
  9. Was hat dir an diesem Film gefallen?
  10. Bei welcher Musik singst du gerne mit?
  11. Worüber möchtest du gerne reden?
  12. Wovor hast du Angst?
  13. Was bringt dich zum lachen?
  14. Worüber denkst du gerade nach?
  15. Weißt du, wie sehr ich dich liebe?

So, geh los und frage sie.

Beginne die Konversation.

Kuschelt euch zusammen und höre ihrer Antwort zu.

Wachst näher zusammen. Sehr nah.

Trage dich in unseren Newsletter ein!

Als Dankeschön senden wir dir unverzüglich dein kostenloses Geschenk „9 Fragen, die deine Familie verbinden“ zu!

Viel Spaß beim Ausprobieren der Fragen!

Ein Kommentar

  1. Ich finde derb Artikel sehr schön. Was ich aber gar nicht verstehen kann, ist dir Behauptung, dass nur Mädchen diese Aufmerksamkeit und Wertschätzung brauchen. Jungen brauchen sie ganz genau so. Auch sie möchten gehört werden, sich geborgen fühlen, ihr Herz ausschütten können.
    Solche Behauptungen, dass dies für Mädchen wichtiger ist, können zur selbsterfüllenden Prophezeiung werden: man denkt, Jungen brauchen Zuwendung weniger oder anders,
    behandelt sie daraufhin anders, oft von Geburt an. Sie kennen es also nicht anders und werden dann auch nicht nach der Zuwendung suchen. Sehr traurig.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.